> Zurück

Coupe de la Jeunesse, 28. bis 30. Juli 2017, Belgien: 2x Silber für Silvan Rölli im 8+

01.08.2017
Die Schweiz hatte am ersten Tag des Coupe de la Jeunesse einen erfolgreichen Auftritt. In den Vorläufen vermochten sich sieben Boote für das A-Finale zu qualifizieren. Mit je einer Silbermedaille im Vierer-ohne Junioren sowie im Junioren-Achter (mit dabei unser Silvan Rölli) und einer Bronzemedaille im Zweier-ohne Junioren gab es für alle drei Junioren-Riemenboote einen Medaillengewinn. Am Sonntag war das Achter-Finale ein regelrechtes Highlight der Regatta. Auf den ersten 1000 Metern ging ein platzartiger Schauerregen über die sechs Finalisten nieder. Die Boote lagen alle nahe beieinander. Grossbritannien, Frankreich, Tschechien und Schweiz fuhren so dicht zusammen, dass der Kommentator bei Streckenhälfte meldete, dass bei jedem Zug ein anderes Boot die Bugspitze in Front habe. Erfreulich war, dass in diesem Medaillenrennen der Schweizer Achter (mit Silvan Rölli) erneut stark fuhr. Die ersten vier Boote erreichten die Ziellinie nur durch 1.8 Sekunden getrennt. Grossbritannien gewann 0.59 Sekunden vor dem Schweizer Achter, welcher seinerseits fünf Hundertstelsekunden vor dem tschechischen Boot ins Ziel kam. Entsprechend gross war die Freude über das gelungene Rennen und die erreichte Silbermedaille bei der Schweizer Mannschaft. Wir gratulieren zum Top-Ergebnis. Der Junioren-Doppelvierer mit Oliver Kehrli konnte sich am Sonntag um einen Platz auf den neunten Schlussrang vorarbeiten.