> Zurück

Moveon Woche im Seeclub Sempach

Angelika Huber 20.10.2018

Rückblick Moveon Woche 2018 mit traumhaften Bedingungen

Wenn alle Beteiligten jeweils zufrieden den Seeclub Sempach verlassen, haben wir unser Ziel erreicht. Da wir dieses Jahr für die Schnupperkurse Rudern sehr viele Anmeldungen erhalten haben, waren an fast allen Halbtagen vier Para-Ruderer/-Innen angemeldet. Das Helferteam, bestehend aus erfahrenen Ruderinnen/Ruderer aus Sempach unterstützten unsere Gäste im Rollstuhl beim Transfer ins Ruderboot, machte sie mit der Rudertechnik und den Sicherheitsmassnahmen vertraut und begleiteten die Boote zum Instruieren. Die Helferteams schafften es trotz knappem Zeitfenster, dass alle Gäste einmal im Einer oder Zweier, oder in beiden Booten Erfahrungen sammeln konnten.

Die Trainerin des Rudern als Hauptsportart war dieses Jahr zum zweiten Mal Kirsten Rehmann. Mit viel Feingefühl, Humor und ihrem Expertenblick begleitete sie die Para-Ruderer selber im Skiff bootsnah, um gleich selbst technische Feinheiten, (Körperhaltungskorrekturen, Bewegungsablauf) zu zeigen. Es machte allen Spass, innerhalb der Halbtage Fortschritte zu sehen; auch wir vom Helferteam konnten technisch und menschlich profitieren. Unser Super-Helferteam schaffte es auch, Ausfälle von Helfern spontan zu ersetzen. Bei ausgezeichneten Wasser- und Wetterbedingungen erlebten wir eine sommerliche Moveon Woche in guter Atmosphäre untereinander. Besonders erwähnen möchte ich die reibungslose Zusammenarbeit mit dem SPV (Schweizer Paraplegiker Vereinigung) die zuverlässig und unkompliziert läuft: Hin- und Rücktransport der Para-Rowing-Gäste, Unterstützung im Transfer der Gäste und Begeleitung mit dem Motorboot bei den Ausfahrten und der fachliche Austausch.  

Unser Stargast war Franco Belletti, der uns als Wettkampferfahrener Para-Ruderer zwei Tage begleitete und unterstützte. Er konnte die Bedenken ausräumen, Anliegen und Fragen der Gäste im Rollstuhl aus eigener Erfahrung beraten. Mit seiner sympatischen Art und Weise konnte er die Botschaft herüberbringen, mit Willen und Training ist vieles möglich (Auftrainieren der vorhandenen Muskelfunktionen). Bei seinem mitgebrachten, eigenen Boot zeigte er uns individuelle Bootsanpassungen, eigene Hilfsmittel zum Einsteigen und erklärte uns, wo der Paraplegiker sinnvollerweise festgebunden wird.  

Ein grosses Dankeschön allen, die mitgewirkt haben! Nur dadurch wurde diese Moveon Woche so erfolgreich und eine Bereicherung! Auf Wiedersehen im Herbst 2019! Angelika Huber, Leiterin Para-Rowing Seeclub Sempach