> Zurück

Generalversammlung - Wahl neues Präsidium

08.02.2019

Nach neun Jahren hat Roland Renggli das Präsidium des Seeclubs Sempach abgegeben. Auch Vizepräsident Roger Sager trat zurück. Neu steht ein Dreier-Co-Präsidium an der Spitze des erfolgreichen Rudervereins, der in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag feiert.

 

v.l.n.r. Tobias Egli, Marlene Stofer, Roland Renggli, Roger Sager, Basil Grüter (Bild: Geri Wyss, Sempacherwoche)

 

126 Mitglieder des Seeclubs Sempach fanden sich am 08.02.2019 in der Aula des Schulhauses Felsenegg ein, um der 100. Generalversammlung des Vereins beizuwohnen. Bevor sie sich den statuarischen Geschäften zuwandten, waren sie mit Speis und Trank verpflegt worden. «Das ist wohl ein Rekord», bekannte Roland Renggli, der seine letzte GV als Präsident des Vereins erlebte. Zusammen mit dem Vizepräsident Roger Sager hat er demissioniert. Neu steht dem Verein eine Co-Leitung vor. Mit Tobias Egli (langjähriger Trainier und Leiter des Langlauflagers), Marlene Stofer (Erfahrung im Vereinsvorstand als Vizepräsidentin) und Basil Grüter (Beisitzer) sind es gleich drei Co-Präsidenten, welche die Geschicke des Seeclubs Sempach massgeblich mitprägen werden. Allerdings werden Roland Renggli und Roger Sager ihre Ämter erst nach dem Fest zum 100-Jahr-Jubiläum übergeben, um eine reibungslose Übergabe und die Kontinuität zu gewährleisten. Weiter verlassen den Vorstand die Aktuarin Monika Galli – ihr Amt bleibt vorderhand vakant – und der Leiter Leistungssport, Philippe Riedweg. Neu für den vakanten Bereich Breitensport und Para-Rowing zuständig ist Hans Estermann und Leiter Leistungssport ist Nicolas Erni.

Kompletter Bericht in der Sempacherwoche lesen:
https://www.sempacherwoche.ch/artikel/seeclub-sempach-setzt-auf-das-co-prinzip